Kartoffelschneider

Alles was du über Kartoffelschneider wissen musst

In diesem Beitrag wenden wir uns dem Thema Kartoffelschneider und alles, was du zu dem Gerät wissen musst, dass euch beim Kartoffeln schneiden hilft. Gleichmäßige Kartoffelstücke haben nicht nur einen ästhetischen Reiz. Nein, gleich große Kartoffelstücke werden auch gleichmäßig gar.

Das Wichtigste zum Thema Kartoffelschneider in Kürze:

Ab hier geht es ins Detail. Viel Spaß beim Stöbern und Informieren.

Was ist ein Kartoffelschneider?

Ein Kartoffelschneider ist ein Gerät, das ihr zum Schneiden von Kartoffeln nutzen könnt. Damit kann man Kartoffeln aber nicht nur schneiden, sondern auch hacken, spalten, reiben oder würfeln. Mit einem Kartoffelschneider gelingen euch im Handumdrehen leckere Curly Fries, gleichmäßige Scheiben und knusprige Pommes. Kartoffelschneider gibt es manuell oder elektrisch. Beide Varianten gibt es mit vielen verschiedenen Aufsätzen.

Welche Kartoffelschneider gibt es?

So vielfältig wie die Kartoffel sind auch die zugehörigen Kartoffelschneider. Es gibt sie in manuell, elektrisch, zum Pressen oder Drehen, Spiralschneider oder Wellenmesser. Am besten überlegt ihr, wofür du den Kartoffelschneider einsetzen möchtet (z.B. Pommes oder Kartoffelscheiben) und kauft dann das passende Küchengerät.

Wie benutzt man Kartoffelschneider?

Kartoffelschneider kann man sowohl für rohe als auch gekochte Kartoffeln benutzen. Je nach Gerät, das man zum Kartoffeln schneiden nutzt, gibt es unterschiedliche Bedienungen. Bei den meisten drückt man die Kartoffeln durch ein metallenes Gitter, das die gewünschte Form der Kartoffeln hat. So entstehen dann Pommes, gleichmäßige Scheiben oder Würfel.

Wo kann man Kartoffelschneider kaufen?

Die besten Anlaufstellen, um euch einen Kartoffelschneider zuzulegen, sind das Internet oder der stationäre Fachhandel. Online findet man bei Amazon oder eBay eine große Auswahl für jedes Budget. Außerdem kann man zwischen Profi- und Hobbykochgeräten auswählen. Im stationären Handel wird man eher Kartoffelschneider für Hobbyköche finden, wie zum Beispiel ein Wellenmesser oder ein elektrisches Küchengerät, das unter anderem Kartoffeln würfeln kann. Läden wie Kaufland, Ikea oder GALERIA haben eine gute Auswahl an manuellen und elektrischen Kartoffelschneidern.

Checkliste: Worauf soll ich beim Kauf eines Kartoffelschneiders achten?

Vor einem Kauf sollte man sich folgende Fragen stellen:

  1. Wofür möchtet ihr den Kartoffelschneider nutzen?

Seid ihr ein absoluter Pommes-Liebhaber und sucht deswegen den perfekten Kartoffelschneider? Oder möchtet ihr einen Preis für die besten Bratkartoffeln gewinnen und legt großen Wert auf gleichmäßige Scheiben? Entscheidet euch vor einem Kauf, was du wirklich mit dem Kartoffelschneider erreichen möchtest.

Übrigens! In welcher Pfanne euch die besten Bratkartoffeln gelingen, erfahrt ihr >hier<.

  • Wie oft werdet ihr den Kartoffelschneider nutzen?

Als Zweites solltet ihr euch fragen, wie oft ihr den Kartoffelschneider wirklich einsetzen werdet. Esst ihr jeden Tag Kartoffeln? Oder nur zum Sonntagsbraten? Das wird eure Entscheidung vor allem für die dritte Frage beeinflussen.

  • Wie viel Geld möchtet ihr ausgeben?

Je nachdem wie oft ihr den Kartoffelschneider benutzen werdet, werdet ihr sicher mehr oder weniger dafür ausgeben wollen! Auch die Tatsache, ob ihr Profi-Köche oder eher Hobby-Köche seid, wird die Kaufentscheidung beeinflussen. Simple Kartoffelschneider gibt es ab 10 Euro. Nach oben gibt es fast kein Limit.

Worauf du bei dem Kauf eines Kartoffelschneiders noch achten solltest:

Ihr solltet beim Kauf eures neuen Kartoffelschneiders auf zwei weitere Dinge achten: Material und Ersatzteile. Wichtig ist, dass die Klingen aus rostfreiem Edelstahl sind. Dieser hochwertige Edelstahl verhindert, dass die Klingen bei Benutzung und Säuberung anlaufen und unbrauchbar werden. Die beliebtesten Produkte bei Kartoffelschneidern haben immer eine Klinge aus Edelstahl. Die zweite Frage ist: Kann man bei diesem Hersteller einzelne Ersatzteile erwerben? Das ist dann praktisch, wenn ihr den Kartoffelschneider viel in Gebrauch habt und er irgendwann Gebrauchs- und Verschleißspuren zeigt. Außerdem könnt ihr Klingen und Zubehör nachkaufen, das bei dem Erstkauf noch nicht dabei war, um noch mehr Zubereitungsmöglichkeiten auszuprobieren.

Welcher Kartoffelschneider für welchen Anwendungsfall?

Welcher Kartoffelschneider für geriffelte Kartoffeln?

Wenn man geriffelte Kartoffeln kochen möchte, kann man mit einem Wellenmesser arbeiten. Das schneidet die rohen Kartoffeln in gewellte Scheiben, die man dann in der Pfanne anbraten kann.

Gute Wellenmesser gibt es bei Amazon, wie zum Beispiel dieses Exemplar:


Tescoma Wellenschneider

Listenpreis: 7,98 €
Neu ab: 7,98 € Auf Lager

Oder aber ein Wellenschneider mit einem längeren Haltegriff für mehr Stabilität:


PANNIXIA Wellenschneider

Listenpreis: 17,99 € (0,00 € / kg)
Neu ab: 17,99 € (0,00 € / kg) Auf Lager

Damit gelingen nicht nur geriffelte Kartoffeln, sondern auch andere Gemüse wie Möhren oder Kohlrabi.

Welcher Kartoffelschneider für gewellte Kartoffeln?

Gewellte Kartoffeln bereitet man ähnlich wie geriffelte Kartoffeln zu. Daher eignet sich als Kartoffelschneider ein Wellenmesser oder Wellenschneider. Alternativ kann man einen Spiralschneider wie diesen hier nutzen, damit die Kartoffeln noch mehr hermachen:


Spiralschneider für Kartoffelturm

Listenpreis: 12,87 €
Neu ab: 12,87 € Auf Lager

Wie funktioniert ein Spiralschneider für Kartoffeln?

Ein Spiralschneider schneidet eine Kartoffel so, dass sie sich wie eine Spirale um einen Holzspieß wendet und am Spieß gegessen werden kann. Dafür spießt man die Kartoffel auf einen Holzspieß, befestigt den Holzspieß im Spiralschneider, fixiert die Kartoffel und schiebt die Kartoffel drehend durch die Klinge. Die scharfe Messerklinge schneidet die Kartoffel in die gewünschte Spiralform.

Welcher Kartoffelschneider für gleichmäßige Scheiben?

Gleichmäßige Scheiben benötigt man für Gratins oder auch Bratkartoffeln. Echte Profis wollen, dass alle Kartoffeln dieselbe Dicke haben! Um das zu erreichen, braucht man einen Kartoffelschneider für gleichmäßige Scheiben wie diesem hier:

Dort drückt man die Kartoffel durch das Gitter und erhält gleich große Scheiben.

Welcher Kartoffelschneider für Curly Fries?

Curly Fries wie vom Fast-Food-Restaurant? Das geht auch zu Hause! Dafür nutzt man am besten einen Spiralschneider:

Die Kartoffel wird durch die Klinge gedreht und herauskommt die typische Form von Curly Fries, Twister Fries, Tornado Fries oder auch Spring Chips.

Welcher Kartoffelschneider für Kartoffelgitter?

Für Gitterkartoffeln benutzt man am besten ein Wellenmesser. Nach jedem Schnitt oder „Gang“ des Messers dreht man die Kartoffel um 90 Grad. So entsteht das Gitter in der Kartoffel.

Welcher Kartoffelschneider für Kartoffelspalten und Pommes?

Um leckere Kartoffelspalten, die etwas dicker sind als normale Pommes, zu schneiden, braucht man entweder ein gutes Küchenmesser oder einen Kartoffelschneider. Mit einem scharfen Küchenmesser kann man die Kartoffelspalten selber schneiden, indem ihr die Kartoffel einmal halbiert und dann in Spalten schneidet. Alternativ kann man einen Pommesschneider nutzen, der unterschiedliche Aufsätze hat, um die Dicke der Spalten zu variieren:

Welcher Kartoffelschneider für Kartoffelstifte?

Für Kartoffelstifte nutzt man am besten einen Gemüseschneider mit verschiedenen Aufsätzen, Größen und Dicken. So kann man das Format deiner Kartoffelstifte bestimmen. Ein guter Gemüseschneider wäre zum Beispiel:

Welcher Kartoffelschneider für Pommes?

Selbstgemachte Pommes gelingen am schnellsten mit einem Pommesschneider. Dort wird die Kartoffel mit Druck durch ein Gitter gepresst und herauskommen wunderbar gleichmäßige Pommes!

Welchen Kartoffelschneider verwendet man für Kartoffelsalat?

Für die Zubereitung eines leckeren Kartoffelsalates nutzt ihr am besten einen Kartoffelschneider wie diesen hier:

Dieser Schneider von Rösle befindet sich eher zufälligerweise in unserem Besitz und ich verwende ihn auch für kleine Kartoffel.


RÖSLE Tomaten- und Mozzarellaschneider

Listenpreis: 37,95 €
Neu ab: 27,52 € Auf Lager

Alternativ kann man einen Kartoffelhobel nutzen, der die Kartoffeln in gleichmäßige Scheiben schneidet. Letztendlich kommt es aber vor allem darauf an, wie ihr die Kartoffeln kocht. Hier der Guide zum Thema „Kartoffeln richtig kochen“

Welchen Kartoffelschneider verwendet man für Kartoffel-Gratin?

Ähnlich wie beim Kartoffelsalat und Bratkartoffeln kommt es beim Gratin darauf an, dass die Kartoffel in gleichmäßigen, dünnen Scheiben geschnitten ist. Das erreicht man mit einem klassischen Kartoffelschneider aus Edelstahl, einem Kartoffelhobel oder einem Gemüseschneider.

Welcher Kartoffelschneider für gekochte Kartoffel?

Um gekochte Kartoffeln in Form zu bringen, kann man entweder einen Eierschneider oder einen Pellkartoffelschneider nutzen. Mit diesem Gerät gelingen dir gleichmäßige Scheiben auch bei gekochten Kartoffeln:

Der richtige Kartoffelschneider nach Einsatzort

Welche Kartoffelschneider nutzen Profis in der Gastronomie?

Die Profis in der Gastronomie nutzen meistens Kartoffelschneider, die massiv und stabil sind, sowie viele Kartoffeln pro Minute verarbeiten können. Die Kartoffelschneider werden in der Gastronomie meistens an Tisch oder Wand montiert, um maximalen Halt zu garantieren. Außerdem sind sie hochwertig verarbeitet, um eine lange Lebensdauer zu versprechen. Die günstigsten Modelle für die Gastronomie starten bei 100 Euro.

Welche Kartoffelschneider eigenen sich für Hobbyköche?

Für Hobbyköche gibt es eine große Auswahl an Kartoffelschneidern. Es gibt einerseits All-In-One Gemüseschneider wie den Nicer Dicer, der alle Arten von Gemüse (inkl. Kartoffeln) schneidet. Wenn man aber nur Pommes zubereiten möchtet, dann empfehlen wir euch, einen speziellen Pommesschneider zu kaufen. Stelle dir auch die Frage, wie oft man den Kartoffelschneider nutzt: Isst du gelegentlich Kartoffeln oder sehr oft? Das bestimmt nachher auch das Budget für deinen Kartoffelschneider.

Kartoffelschneider für Gelegenheitsnutzer:

Mit diesem Multitool kann man neben Kartoffeln auch alle anderen Gemüsesorten schneiden und auch würfeln.


Genius Nicer Dicer Smart Set 6-tlg

Listenpreis: 34,95 €
Neu ab: 27,95 € Auf Lager

Kartoffelschneider für Profis:


Zelsius Kartoffelschneider

Listenpreis: 99,95 €
Neu ab: 99,95 € Auf Lager

Wer sich wirklich dafür interessiert, wie Kartoffelschneider in Restaurants aussehen, der wird hier bei der Metro fündig.

Wie funktioniert ein manueller Kartoffelschneider?

Bei den meisten manuellen Kartoffelschneidern wird die Kartoffel geschnitten, indem durch einen Hebel Druck ausgeübt und die Kartoffel durch ein Schneidegitter gedrückt wird. Andere manuelle Kartoffelschneider können Reiben sein, bei dem die Kartoffel hin- und herbewegt wird, um sie in Scheiben zu schneiden. Manuelle Kartoffelschneider gibt es entweder aus Edelstahl oder Plastik.

Alternativ verwende ich für Hasselback-Kartoffeln diesen Vorrichtung, um zu vermeiden, dass man die Kartoffel durchschneidet.

Wie funktioniert ein elektrischer Kartoffelschneider?

Ein elektrischer Kartoffelschneider erfordert weniger Kraftaufwand. Nach Einstellen des Küchengerätes gibt man Kartoffeln oben in einen Trichter und sie kommen automatisch unten geschnitten heraus. Elektrische Kartoffelschneider kommen mit verschiedenen Aufsätzen, sodass die Dicke und Größe der Kartoffelstücke bestimmt werden kann.

Wie funktioniert ein Kartoffelhobel?

Einen Kartoffelhobel kann man sich wie eine Küchenreibe vorstellen. Die Kartoffel wird auf der aus Fläche aus Edelstahl hin- und herbewegt und so in gleichmäßige Scheiben geschnitten. Ein Kartoffelhobel eignet sich hervorragend für Bratkartoffeln oder Kartoffelgratin. Für die Zubereitung von Pommes oder Curly Fries ist er nicht geeignet.

Mit welchen Küchenmaschinen kann man Kartoffeln alternativ zerkleinern?

Für das Kartoffelschneiden eignen sich diese zwei Küchenmaschinen: Die Bosch Mum und die KitchenAid. Die Bosch Mum kann mit einer Kartoffelreibe erworben werden, die die Kartoffeln schnell und mühelos in Schneiden schneidet oder für Reibekuchen reibt. Für die KitchenAid gibt es verschiedenes Zubehör, dass Kartoffeln in Scheiben, Spiralen oder Würfel schneidet. Somit ist eine Vielzahl an Gerichten möglich. Der Thermomix hat aktuell noch keinen Aufsatz, der das Schneiden von Kartoffeln ermöglicht, aber Schälen klappt schon ganz gut.

Gerüchteweise haben auch schon Köche eine elektrische Brotschneidemaschine für gleichmäßige Kartoffelscheiben verwendet.

b562bdb280f64ed68c6ae4d6c1835d1d

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.